language

Editorial

Die Strategien die die Macht benutzt um zu dominieren und um ihre Existenz zu verewigen werden auf einer globalen ebene entworfen und die Mittel die sie verwendet an einem Ort werden sehr schnell an einem anderen Ort transportiert, adaptiv in jedem Zustand. Die Taktiken und diese Einrichtungen wie die europol, eurojust, panoptisma, und verschiedentliche  “wirtschaftliche Maßnahmen” gleichen und hängen mehr und mehr aneinander, arbeiten immer mehr synchronisiert,  und versuchen, jeden Aspekt unserer Existenz zu decken.

Entsprechend aber wächst jedoch der Krieg gegen die Herrschaft überall. Das Ziel ist ein gemeinsames Ziel. Die subversive Strukturen  verbreiten sich und -wir wollen sehen das sie sich- vernetzten sich. Ein Krieg, dessen Entwicklung  geholfen wird mit den theoretischen-praktischen Beiträgen von Leuten, gruppen  aus allen Ecken der Welt.

Wir identifizieren dieses offene und Selbstverwaltenes   Project innerhalb einer Bewegung dass keine Grenzen kennt und jeden tag einen vielgestaltigen Krieg ausführt gegen jeder Form von Herrschaft, nationaler, Klassen, geschlechtlicher oder irgend einer anderen, mit obersten Ziel ein Leben frei von Zwängen und Ausbeutung. Es ist ein Versuch dessen Ziel es ist näher zu einem je grösser möglichen Spektrum von Leuten  zu kommen durch ihren Beiträgen, durch die Übersetzung von einem, fremdsprachiger texte, -und nicht nur- in Griechisch, und vom anderem zu übersetzen in je mehr sprachen es möglich ist und sie zu zerstreuen, unterschiedliche texte und Broschuren die im griechischen Gelände erzeugt werden, einschließlich den texten von politischen gefangenen. Wir betrachten die Frucht der verschiedenen Wahrnehmungen die konvergieren an den wegen der Freisetzung und der Umstürzung  als ein kostbares Depositum, wenn man es unter einem Mikroskop der kritischen Analyse die Fetischismus, Idealisierungen verhindert aber auch spektakuläre Bedingungen. Wir verstehen die Theorie als denn Grund der getrimmt ist und auf dem gearbeitet wird in so einem weg, so dass er, risse erzeugt in der Wand der Herrschaft. Er soll kreative auswäge geben, die die Möglichkeit intakt halten einer praktischen Anwendung, die eine Bewegung, einen Akt umarmen kann. In einem Ozean von Medien Müll -junk food fürs Gehirn- ist die subversive Theorie für uns die analysierte und bearbeitete hilfreiche Information und Idee, die als Waffe gegen der Hegemonie des Systems.

Diese Waffe glauben wir soll nicht in den Händen von einer kleinen “Elite” , oder Elite Intellektuellen die mit aneinander in einem Code sprechen, bleiben.
Die Radikale Theorie ist ein Werkzeug der Schaffung und der Zerstörung in den Händen derjenigen die kämpfen , etwas lebendiges das sich dauernd entwickelt zusammen mit dem sozialen Krieg. Es kann genutzt werden aber am meisten es kann von jedem ERSCHAFFEN werden der aktiv dabei teilnehmt, von jedem der für sich selbst einem kampfposten auswählt, der sich in ein dauerndes suchen befindet Wege zu finden die grenzen die dass System vor einem tut zu überschreiten.

Wir Haben flyingtheory.squat.gr dazu erschaffen so dass es ein Ort direkter und indirekter Kommunikation, theoretischer Fermentation aber auch als Anreiz für den Austausch von Meinungen und Erlebnissen.

flyingtheory.squat.gr ist eine Herausforderung und auch eine offene Einladung an jedem und jeder der übersetzen will von und zu irgendeiner Sprache, und somit beiträgt in der schrittweise Erschaffung einer virtuellen Bibliothek aktiver radikaler Theorie aber auch in der Vernetzung der Strukturen die multilinguale Theorie übersetzen die von Kameraden aus aller Welt funktionieren.